Kategorie "Presse"

Schützgötter des Künstler Prof. Karl Brandstätter beschützen neue FORTSCHRITT – Wohnanlage in der Leutschacherstraße, in Klagenfurt

 

Presse

Spatenstichfeier in Ferlach am 3.8.2021 in Beisein von LHstv. Gabi Schaunig, LR Beate Prettner, Bürgermeister Ingo Appe und der beiden Direktoren der WBG – FORTSCHRITT und weiteren offiziellen Vertretern   

 

 

Presse
Die Auszeichnungen nahmen  Dir. Wolfram Stöby und BM Ing. Tobias  Schmerlaib entgegen. 

Preise an FORTSCHRITT für klimaaktive Gebäude in Kärnten

Am 16.08.2021 zeich­ne­te Kli­ma­schutz­mi­nis­te­rin Leo­no­re Ge­wess­ler am Gelände des Landesfeuerwehrkommandos in Kla­gen­furt ins­ge­samt 13 fer­tig­ge­stell­te und 45 ge­plan­te Bau­pro­jek­te aus Kärn­ten für en­er­gie­ef­fi­zi­en­te und öko­lo­gi­sche Bau­wei­se nach kli­maak­tiv Stan­dard des Kli­ma­schutz­mi­nis­te­ri­ums aus. 

Von der WBG – FORTSCHRITT wurden dabei alleine vier Projekte für die klimaaktive Planung mit Silber ausgezeichnet. Es handelt sich um die Objekte Ferlach, Franz-Pehr-Gasse, in Klagenfurt Volkschule Mieger in Ebenthal, sowie Leutschacher Straße und Anzengruberstraße beide Klagenfurt. 

Mehr dazu unter dem LINK: KLIMAAKTIV-AUSZEICHNUNG  
prämiert wurde die vom Architektenteam Gärtner geplante Wohnanlage Leutschacher Straße, Haus A – F  
                                                           
 Architekt Roland Omann – Wohnanlagen „Anzengruberstraße“ , in Klagenfurt und  „Grüne Allee“ in Villach                                                                                                                                                                                           
                          Quelle:BMK/APA-FotoserviceFotograf/Fotografin:Daniel Raunig
Presse

In der Anzengruberstraße in Klagenfurt entstehen derzeit in 3 Baustufen 158 neue Wohnungen der WBG-Fortschritt

Presse

Gediegene und hochwertige Ausstattung zeichnet Wohnanlagen der WBG-FORTSCHRITT seit Jahren aus! 

Presse
WBG-FORTSCHRITT errichtet am Fuße der Burg Hochosterwitz bis 2024 in der Gemeinde Launsdorf 43 neue barrierefreie Wohnungen. Die Gemeinde übernimmt die Vergabe dieser vom Land Kärnten geförderten Wohnungen!

Presse
FORTSCHRITT errichtet bis Mitte 2022 in Klagenfurt  am Wörthersee,  in der Leutschacherstraße,  96 geförderte Wohnungen!

Presse
v.l.n.r. Dir Wolfram Stöby, Klinikum-Betriebsrat Mario Rettl, LTPräs. Reinhard Rohr, Dir. Ing. Franz Armbrust, Christine Nöhrer

„Übergabe neuer Wohnungen durch die Wohnbaugenossenschaft FORTSCHRITT“

Sozialer Wohnbau in Klagenfurt setzt weiter auf Reconstructing. Dabei werden neue, moderne Wohnungen neben dem Altbestand am selben Standort errichtet. Als Wohnbaupionier in Kärnten bedient sich die Wohnbaugenossenschaft „FORTSCHRITT“ mit großem Erfolg dieses innovativen Bauverfahrens. Im Jänner 2020 wurde in der Kraßniggstraße in Klagenfurt durch die beiden Direktoren Wolfram Stöby und Ing. Franz Armbrust und Landtagspräsident Reinhard Rohr gemeinsam mit dem Betriebsrat des Klinikums Klagenfurt Mario Rettl, der auch das alleinige Einweisungsrecht in diese Wohnanlage hat, 10 neue Wohnungen an glückliche Mitarbeiterinnen übergeben.

PresseWohnungsübergaben

Presseaussendung:

FORTSCHRITT ersetzt in der Anzengruberstraße in drei Bauphasen alte Wohnhäuser durch moderne, neue!

 

v.l.n.r. Dir. Ing. Franz Armbrust, Dir. Wolfram Stöby „FORTSCHRITT“, NR-Abgeordneter Philip Kucher, Bauleiter Ing. Gerd Moser, Bmstr. DI. Markus Riegler, zwei Mieterinnen, Architekt Roland Omann

Starker Impuls für den sozialen Wohnungsbau – 158, vom Land geförderte Wohneinheiten, machen Wohnen in Klagenfurt wieder leistbar!

Klagenfurt, 24.05.2019 – Am 23. Mai fand in der Anzengruberstraße in Klagenfurt im Beisein von Na-tionalratsabgeordneten Philip Kucher, der stellvertretend für Wohnbaureferentin Landesrätin Gabi Schaunig gekommen war, Architekt Roland Omann, Statiker Jürgen Freller, Baumeister Markus Riegler, sowie den bei-den Direktoren Ing. Franz Armbrust und Wolfram Stöby der Wohnbaugenossenschaft FORTSCHRITT, der Spatenstich zur 1. Baustufe zu einem der derzeit größten, sozialen Bauprojekte in der Landeshauptstadt Kla-genfurt statt. In der Bauzeit von rund viereinhalb Jahren wird die bestehende alte Wohnanlage im Recon-structing-Verfahren, Wiedererrichtung auf bestehendem Grund, Zug um Zug in drei Bauphasen neu errichtet und der Altbestand abgerissen. Die bestehenden Mieter übersiedeln ohne Ortsveränderung in neue, barriere-freie Wohnungen und es entstehen dadurch in Waidmannsdorf weitere neue und leistbare Wohnungen für die Altmieter und junge Menschen. FORTSCHRITT errichtet mit der Baufirma Bodner, dieses Projekt aus Mit-teln der Wohnbauförderung, nach neuesten, ökologischen Standards mit entsprechenden Liftanlagen und geschlossenen Laubengängen. Die bestehende Ost- Westausrichtung der Grundrisse wird bei drei Baukörpern durch eine Nord – Süd Ausrichtung ersetzt, wodurch sich zukünftig die neuen Wohnungen fast gänzlich nach Süden ausrichten. Durch die 90 Grad Drehung der Baukörper kommt es für die Mieter zu einer Verringerung der Lärmbelastung durch die im Norden verlaufende Straße und Eisenbahnstrecke. Auf den freiwerdenden Flächen entstehen zukünftig 48 Abstellflächen, Grünanlagen und Kinderspielplätze. Die Wohnbaugenossen-schaft FORTSCHRITT kommt, bei diesem für die Stadt Klagenfurt wichtigen Wohnbauprojekt, seiner Verant-wortung als traditionelle Wohnbaugenossenschaft auch in ökologischer und verkehrstechnischer Hinsicht nach und errichtet zudem zu den Wohnungen 140 Tiefgaragenplätze, sowie zwei überdachte E-Carsharing-Ladestationen in der Georg-Kopp Straße. Bei diesem Projekt wird die Baukompetenz von FORTSCHRITT durch das Zusammenfügen von ökonomischer Planung und sozialer Verantwortung ein weiteres Mal eindrucksvoll umgesetzt.

Presse
Mehr laden
Kinoplatz 6/I 9020 Klagenfurt   | +43 (0)463 3199180   | wohnbau@fortschritt.at
Impressum   |   Datenschutz   |   AGB   |